„Erfolg in bewegten Zeiten“ KATHREIN Digital Systems wird ein Jahr

12 Monate erfolgreiche Unabhängigkeit. Starke Nachfrage im März. Neue Impulse durch DAB+ Radios.

Die KATHREIN Digital Systems (KATHREIN DS) Marktführer für digitalen Empfang von Satellit, Terrestrik, Kabel und IP sowie deren Signalverteilung, feiert das einjährige Jubiläum seiner Selbstständigkeit. Das Unternehmen konnte seine Marktposition zuletzt nicht nur sichern, sondern sogar leicht ausbauen. Dies führt die Geschäftsführung insbesondere darauf zurück, dass es in den letzten 12 Monaten hervorragend gelungen ist, Kontinuität in der Betreuung von Markt und Kunden sicherzustellen sowie erfolgreich Bereiche und Aufgaben im Unternehmen zu integrieren, welche zuvor zentral in der Kathrein Gruppe durchgeführt worden sind.

In einem Brief der Geschäftsführer an die Mitarbeiter anlässlich des Jubiläums am 1. April weisen Uwe Thumm und Michael Auer explizit auf die großartige Leistung des gesamten Teams bei der Installation einer neuen IT-Umgebung sowie der Einführung des neuen ERP-Systems hin. Gleichzeitig verdeutlichen sie den Anspruch, noch besser zu werden: „Vieles haben wir mit Bravour gemeistert, wir haben aber auch noch vieles zu verbessern“, so Uwe Thumm. Sich in einem schwierigen Marktumfeld zu bewegen, sich hier zu behaupten, sei kein leichtes Unterfangen. Und dennoch sei es gelungen, das erste Jahr der KATHREIN DS erfolgreich zu gestalten, mit neuen Produkten und Produktgruppen, darunter u.a. im Bereich Sicherheitstechnik und Camping.

„Die aktuelle Situation während der Corona-Krise wirft nun zusätzliche Herausforderungen auf“, so Thumm weiter. „Jedoch waren wir in der Lage die im März
aufgetretene hohe Nachfrage gerade im Elektroinstallationsgewerbe komplett aufzufangen. Hierbei gab es ein perfektes Zusammenspiel zwischen Fertigung in
Deutschland, Vertrieb und Logistik – ein richtiger Stresstest, wenn man so will. Aber je bewegter die Zeiten, um so schneller verlaufen sie.“

„Jetzt fokussieren wir uns darauf, wie wir unsere Partner so effektiv wie möglich durch die aktuelle Situation begleiten“, ergänzt Michael Auer. „Aber wir setzen auch jetzt neue Impulse. Ein gutes Beispiel ist der Start unserer DAB+ Radios im Mai – gerade angesichts der starken, aktuellen Verbreitungszahlen und dem Ausblick auf neue bundesweite Programme im Herbst ein großartiges Projekt.“

 

PDF zum Download

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.