KATHREIN Digital Systems

eMobility Wallbox

Kathrein eMobility. Einfach, flexibel und sicher

Kathrein Wallboxen

umweltfreundlich in die neue Mobilität starten

Die Anforderungen Ihrer Kunden an schnell einsetzbaren Ladestationen mit einfacher Handhabung und moderner Optik erfüllen Sie mit den Wallboxen aus dem Kathrein Portfolio zuverlässig für jedes Anwendungsgebiet. Mit Kathrein eMobility sind Sie immer auf der sicheren Seite. Entscheiden Sie zwischen Standard- und eichrechtskonformen Modellvarianten und wählen Sie die gewünschte Ladeleistung.

Soll das Management der Ladeinfrastruktur über eine Backendlösung ihrer Wahl erfolgen, können die Kathrein AC40 und AC60 über das OCPP-Protokoll eingebunden werden. Für den öffentlichen Einsatz oder wenn Sie für Ihre Anwendung eine eichrechtskonforme Energiemessung benötigen, liegen Sie mit KWB AC40E und KWB AC60E richtig. Den Ladevorgang behalten Sie mit der easyCharging App immer im Blick. Die neue Ladeinfrastruktur in Ihrem Firmendesign? Unsere flexiblen White-Label-Lösungen für den individuellen Unternehmensauftritt stehen für Sie bereit. Das Wallbox Portfolio wird unterstützt von der Kathrein easyCharging App und der easyInstall App. Starten Sie durch.

Kathrein eMobility. Einfach, flexibel und sicher

Kathrein Wallbox Portfolio

eMobility Wallbox Produkte

Die Ladestation für Ihr Unternehmen
Die Ladestation für mehr Mobiliät

KATHREIN White Label Lösungen – die Ladestation im Unternehmensdesign

Nutzen Sie das klare Design Ihrer neuen KATHREIN Wallbox zur Darstellung Ihres Unternehmens. Die vielfältigen Gestaltungsoptionen ermöglichen ein kundenspezifisches Design nach Ihren Anforderungen. Wählen Sie zwischen diversen Farb- und Beschriftungsvarianten und optimieren Sie die innovativen Ladepunkte für Ihren öffentlichen Firmenauftritt.

Einfache Handhabung und reibungslose Ladevorgänge im Unternehmensdesign. Entscheiden Sie zwischen 11 kW oder 22 kW Ladeleistung, fester oder mobiler Kabelvariante und verschiedenen Funktionen für Ihre individuelle Ladeinfrastruktur.

Schreiben Sie elektromobile Zukunft im individuellen Firmendesign.

eMobility Wallbox FAQ´s

No results!
  • Was ist eine Wallbox?

    Eine Wallbox (oder Wandladestation) steuert den Ladevorgang Ihres E-Autos bei Ihnen zuhause. Sie kann bequem an der Wand (z.B. in der Garage) oder an einer Standsäule angebracht werden. Wallboxen verbinden den Starkstromanschluss sicher mit Ihrem Elektroauto. Ihre eigene Ladestation ist somit die Garantie für schnelles und sicheres Laden der E-Auto-Batterie.

  • E-Auto zuhause laden - Wie funktioniert eine Wallbox?

    Vereinfacht gesagt, steuert die Wallbox, dass genau die richtige Menge an Strom für den Ladevorgang eines E-Autos verwendet wird. Möglichst schnell wird idealerweise Starkstrom (400 Volt) in den Akku geladen. Gleichzeitig wird von der Wallbox der Stromfluss überwacht, geregelt und eine Überspannung verhindert.
    Das Steuergerät der Wallbox kommuniziert dafür mit der Ladeelektronik des E-Autos. Ist das E-Auto vollkommen aufgeladen, schaltet das Steuergerät der Wallbox den Stromfluss ab.

    Um ein sicheres Laden zu ermöglichen, enthalten Wallboxen Schutzeinrichtungen gegen Fehlerströme und Überlastung. Falls beim Laden des E-Autos eine Störung auftritt, wird der Ladevorgang sofort abgebrochen. So werden Schäden vermieden.

  • 11 kW oder 22 kW – welche Wallbox für Ihr Zuhause?

    Je nach Fahrzeug und Ladeleistung der Wallbox kann die Dauer eines Ladevorgangs sehr unterschiedlich sein. Die Ladeleistung des Wandanschlusses spielt dabei eine wichtige Rolle, nach der Faustregel: Je höher die Leistung, desto schneller funktioniert das Laden.
    Der ADAC gibt in seinem Ecotest folgendes Beispiel: Wer einen 30-kWh-Akku an einer 3,7-kW-Wallbox (230 V, einphasig, 16 A) lädt, muss etwa zehn Stunden warten, bis der Akku voll ist. Bei einer 11-kW-Wallbox(400 V, dreiphasig, 16 A) schrumpft die Zeit auf drei Stunden, an einer 22-kW-Wallbox (400 V, dreiphasig, 32 A) dauert der gleiche Ladevorgang nur 90 Minuten.
    Kein Wunder also, dass die 22-kW-Wallbox gefragt ist. Allerdings muss das Auto auch für sie ausgelegt sein. Denn wenn die maximale Ladeleistung des Autos zu niedrig ist, nützt auch die leistungsfähigste Wallbox nichts.
  • Warum eine Wallbox und nicht Steckdose?

    An einer Wallbox lädt der Akku fünf- bis zehnmal schneller als an einer Schuko-Haushaltssteckdose. Beispiel: Die Ladezeit eines Renault Zoe reduziert sich von zehn Stunden an der normalen Steckdose (2,3 kW) auf rund 1,5 Stunden an einer 22-kW-Ladestation. Für Elektroautofahrer oder alle, die ein E-Auto kaufen wollen, ist eine Wallbox fürs Laden zu Hause also dringend anzuraten.

    Mit speziellen Kabeln kann man zwar an einer normalen Steckdose laden, doch sind die Leitungen für große Strommengen über einen längeren Zeitraum meist nicht ausgelegt. Man sollte hier nur ausnahmsweise laden, zum Beispiel, wenn keine Wallbox verfügbar ist. Auch das Laden über einen Bau- oder Starkstromanschluss ist keine adäquate Alternative.

  • Wallbox-Ladeleistung – welchen Stromanschluss braucht man?

    Welcher Stromanschluss für die Wallbox benötigt wird, hängt nicht zuletzt von der gewünschten Ladeleistung ab. Wer eine Ladeleistung von 11 oder 22 kW wünscht, der benötigt in der Regel einen dreiphasigen Drehstromanschluss mit 400-Volt-Spannung.
    Je nachdem, ob eine 11- oder 22-kW-Wallbox angeschlossen werden soll, wird eine Stromstärke von 16 beziehungsweise 32 Ampere benötigt. Jede Wallbox muss beim Netzbetreiber angemeldet werden. Eine 22-kW-Wallbox muss zusätzlich genehmigt werden.

    Wallboxen mit 3,7 oder 7,4 kW Leistung können mit einphasigem Strom und 230-Volt-Spannung betrieben werden. Allerdings muss auch hier die Stromstärke von 16 bzw. 32 Ampere berücksichtigt werden. Infos zum richtigen Stromtarif fürs E-Auto finden Sie hier.

KATHREIN Portfolio: Unsere intelligenten Wallbox Standardmodelle

Das überzeugende Funktionsset der KATHREIN Ladestationen bietet Ladeleistung von 11 kW oder 22 kW, integriertes Ladekabel oder Ladedose, RFID und App Authentifizierung oder Plug & Charge (Identifikation über das Fahrzeug).

Die Vernetzung über LAN, WLAN oder LTE ist ebenso gewährleistet, wie eine Energiemessung über MID-zertifizierten Zähler, die Schnittstelle zu Smart Home und PV-Anlagen oder Backend-Systemen. Oder nutzen Sie die automatisierte Cluster-Konfiguration und das lokale Lastmanagement (Monitoring / Dokumentation / Archivierung) des Ladevorgangs über App oder Web-Plattform. KATHREIN eMobility – einfach, flexibel und transparent.

Sie kennen Ihre Anforderungen, wir bieten die Lösungen. Die KATHREIN Wallbox-Modelle AC40/AC60 und die mess- und eichrechtskonformen Varianten AC40E und AC60E  erfüllen höchste Ansprüche.

Entsprechend Ihren Anwendungsbedürfnissen finden Sie sicher und direkt das geeignete Modell mit der passenden Funktion aus dem KATHREIN Wallbox Portfolio.

Die AC-Wallbox ist standardisiert in zwei Farbvarianten, weiß und anthrazit, erhältlich. Alle Modelle sind auch als White Label verfügbar. Eichrechtskonformität ab Herbst 2023.

Wer wir sind und wofür wir stehen

Innovativer Empfang. Elektrisierende Mobilität. Eine Marke

News & Stories

Zu Gast bei der KATHREIN Sachsen: Besuch bei Freunden mit Freunden
Herausforderungen Praxis – Es ist schon eine gute alte Kathrein Tradition, sich innerhalb der Gruppe...
TEST: Kathrein DAB+ link S12 Klangstarkes Digitalradio mit EWF
Klangstarkes Digitalradio mit EWF Mit dem Kathrein DAB+ link S12 erreichte ein kompaktes Stereo-Radio...
Kathrein Digital Systems eröffnet neues Office in Dubai
In einem bedeutenden Schritt zur Erweiterung seiner globalen Präsenz hat Kathrein Digital Systems die...
Gebühren für Kabel-Fernsehen dürfen bald nicht mehr in die Nebenkostenumlage
Für die TKG-konforme TV-Versorgung ist der Satellitenempfang perfekt Im Rahmen einer Novelle wurde das...
5G High-Speed Internet on the Go
Das CAR 5G LTE/WLAN Router-Set für Ihr Wohnmobil Erobern Sie die Straßen mit der neuesten Technologie...