Mast Berechnung

Die Berechnungswerte für die mechanische Festigkeit der Antennenaufbauten (Windlasten und Biegemomente) entsprechen der EN 60728-11. Bei der Wahl des Montageortes sind bauwerktypische Besonderheiten, wie z. B. Schwingungsanfälligkeit, Montage an Dach- bzw. Gebäudekanten oder zylindrischen Bauwerken und dadurch hervorgerufene überhöhte Windlasten gemäß DIN 1055 Teil 4/2005-03 bzw. DIN 4131 zu berücksichtigen. Die dynamischen Eigenschaften der Antenne und des Bauwerks können sich gegenseitig beeinflussen und negativ verändern.
Das Biegemoment wirkt über alle Antennen auf den Mast an der oberen Einspannstelle ein. Die Windlast des Mastes muss hierbei eingeschlossen sein.
Das gesamte Biegemoment darf das maximal zulässige Biegemoment des Mastes nicht überschreiten und nicht größer als 1650 Nm sein. Bei einem höheren Biegemoment ist durch einen Statiker der statische Nachweis über die Krafteinleitung in das Bauwerk zu führen.

Kathrein PV-Überschussladen

Kathrein Wiki

Wallbox – easyCeckIn

Echte Mehrwerte für Gäste und Hotels: Die Vorteile der easyCeckIn Software für Kathrein Wallboxen Die easyCeckIn Software für Kathrein Wallboxen

weiter

SD Abschaltung

Der Satellitenempfang ist der Übertragungsweg mit der besten Qualität, der größtmöglichen Individualität und dem größten Angebot im kostenfreien Fernseh-Empfang –

weiter